Kompetenzorientierung in der Weiterbildung - Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte
 

Ulrike Labuhn

Die Bedeutung des Spiels für die sozial- emotionale Entwicklung

2012


Während Erwachsene das Spiel in erster Linie als Entspannung, Spaß und Abschalten in Abgrenzung von Arbeit verstehen, geht das Spiel für Kinder weit über diese Definition hinaus. Im Spiel entdecken Kinder ihre Umwelt, sie konstruieren und rekonstruieren ihre Lebenswirklichkeit. Sie setzen ihre Phantasie ein, die ihnen hilft die Welt zu verstehen und zu ordnen, ihre Gefühle auszudrücken, Kontakte mit Erwachsenen und Gleichaltrigen aufzubauen und Probleme zu bewältigen. Das Spiel des Kindes ist ein mächtiger Entwicklungsmotor, bei dem der Einsatz der gesamten Persönlichkeit gefordert ist. Der Fachtext beschreibt die Bedeutung und die unterschiedlichen Formen des Spiels in den ersten drei Lebensjahren und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die sozial-emotionale Entwicklung.