Die Akteurschaft von jungen Kindern erkennen. Möglichkeiten eines breiten Partizipationsverständnisses

Kinder beeinflussen ihren Kita-Alltag von Anfang an. An diese Akteurschaft der Kinder anzuknüpfen heißt, Partizipation und Bildungsteilhabe gemeinsam zu leben. Bisher wurde die Thematik der Partizipation vorwiegend im Rahmen des Demokratiediskurses erörtert. Dieser Text geht von einem Verständnis von Partizipation aus, welches breiter und tiefer angelegt ist. Partizipation wird nicht nur als Recht auf Mitentscheidung beziehungsweise Beteiligung verstanden. Es knüpft enger daran an, Kinder prinzipiell als Akteure und damit als Mitgestaltende ihrer sozialen Welt anzuerkennen. Die Einflussnahme der Kinder auf ihr Zusammenleben in der Kita wird daher im vorliegenden Artikel ins Zentrum gestellt.