Kompetenzorientierung in der Weiterbildung - Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte
 

Birgit Weberling

Kindertagespflege als individuelle und familiennahe Betreuungsform im Hinblick auf kultursensibles Handeln

2015


Seit dem Jahre 2005 ist die Kindertagespflege rechtlich der Betreuung eines Kindes in einer Kindertageseinrichtung gleichgestellt. Hierdurch erfährt die Kindertagespflege eine Aufwertung, gleichzeitig erfordert diese Gleichstellung jedoch eine Professionalisierung. Der vorliegende Artikel soll neben der Darstellung der rechtlichen Schritte der Qualifizierung in der Kindertagespflege auch ihre besonderen Merkmale aufzeigen, die sie von der Betreuung eines Kindes in einer Kindertageseinrichtung unterscheidet.Hier sind insbesondere die Möglichkeit der Individualisierung und die Familiennähe des Betreuungsarrangements von großer Bedeutung. Ein besondere Beachtung wird die Zusammenarbeit mit Familien aus anderen Kulturen finden, denn es stellt sich die Frage: Wie kann die Kindertagespflege mit ihrem Merkmal der familiennahen Betreuungsform individuell auf unterschiedliche kulturelle Bedürfnisse eingehen?