Kompetenzorientierung in der Weiterbildung - Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte
 

Felicia Link

Regulationshilfen im Krippenalltag – wie pädagogische Fachkräfte Kleinstkinder in ihrer Regulationsfähigkeit unterstützen können

2015

23 Seiten

Eine zentrale Entwicklungsaufgabe der frühen Kindheit ist der Erwerb von Regulationsfähigkeiten (vgl. Kullik & Petermann 2012, S. 94). Die Frage, wie ein Kind in der Entwicklung seiner Selbstregulation unterstützt werden kann, stellen sich nicht nur Eltern, sondern auch vermehrt Fachkräfte im Krippenalltag. Um Säuglingen und Kleinkindern eine angemessene Umgebung und Regulationshilfen anbieten zu können, ist die Auseinandersetzung mit der Thematik unabdingbar. Der vorliegende Text beinhaltet grundlegende Aspekte der Regulation im Säuglings- und Kleinkindalter. Anschließend werden konkrete Hinweise gegeben, wie Fachkräfte den Aufbau von Regulationsfähigkeiten bei Kindern unterstützen können. Zu berücksichtigen ist dabei, dass diverse Faktoren mitspielen, die die Wirkung auf das Kind beeinflussen. Regulationshilfen passen daher nicht pauschal für jedes Kind, sondern müssen immer im individuellen Kontext betrachtet werden.