Kompetenzorientierung in der Weiterbildung - Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte
 

Dörte Weltzien

Begleitung von Kooperation und Spiel Null- bis Dreijähriger

2011

14 Seiten

Peerbeziehungen in den frühen Jahren stellen Erfahrungspotentiale bereit, die für die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung im Kindesalter in hohem Maße förderlich sind. Spielpartner können in ihren Aktivitäten Gemeinsamkeiten und Unterschiede entdecken, sich gegenseitig unterstützen und Interessen miteinander aushandeln lernen. Das kindliche Spiel ist als bedeutsamer Lebensbereich untrennbar mit Beziehungen zu anderen verknüpft. Allerdings kommt es in gemeinsamen Spielhandlungen im frühen Kindesalter auch zu Situationen der Überforderung. Es ist die Aufgabe von Erwachsenen, die sozial-emotionalen Lernprozesse von Kindern feinfühlig zu begleiten und sie bei Kooperation und Spiel zu unterstützen, wenn sie an die Grenzen ihres Wissens und Könnens geraten.